Startseite Aktuelles Die Genossenschaft Über uns Services Reparaturen & Notfälle Jahresberichte Kontakt

Sanierungsblog

Umbau abgeschlossen

Tipp zum Balkon

Auf dem Balkon entsteht sehr viel Staub und ein Rasenteppich überlebt den Umbau sehrwahrscheinlich nicht.

Endspurt

Liebe treue Blog-Besucher, nächste Woche geht es in den Endspurt, aber wegen Abwesenheit von meiner Wenigkeit kann ich von den letzten Tagen leider nicht "live" berichten. Danke für die Aufmerksamkeit bis heute und viel Freude, Motivation und Durchhaltewillen für alle, denen es noch bevorsteht. In der Hoffnung, das der Blog ein bisschen Einsicht in den Umbau gegeben hat, schliesse ich die Berichterstattung soweit ab und melde mich dann zum Abschluss in ca. einer Woche nochmals kurz.

Tag 16

Tag 15

Die Ostertage sind vorbei! Nach dem langen Warten wurden wir heute mit grossen Fortschritten entschädigt!

Tag 14 (Ostermittwoch)

Ostern dauert in diesem Jahr ausgesprochen lange... darum leider wieder kein Fortschritt zum Berichten. Es geht aber das Gerücht um, dass morgen das Küchenmobiliar geliefert werden soll und dann liefere ich auch wieder Bilder :-)

Tag 13 (Osterdienstag)

Die Bauarbeiter haben bei uns wohl das Osterwochenende verlängert. Weil in einer vorderen Wohnung noch etwas nachgebessert werden musste, hatten sie keine Zeit für uns :'-(
Dafür haben wir wieder etwas Territorium zurückerobert, den Balkon geputzt und dort die warme Frühlingssonne genossen.

Tag 12

Holzstaub im Bad

Heute blieb während dem Anbau der Wand für die Schiebetüre versehentlich die Türe zum Badezimmer offen. Der Holzstaub hat sich wirklich ÜBERALL abgelagert... :-(

Tag 11

Tag 10

Fussleisten im Wohnzimmer

Es wurde bei uns zwar noch nicht gemacht, aber wir haben erfahren, dass die braunen Fussleisten im Wohnzimmer durch weisse ersetzt werden. Daher ist wichtig, dass diese im Wohnzimmer zugänglich sind und nicht alle Möbel davor aufgetürmt werden.

Tag 9

Tag 8

Da es vom heutigen Tag keine spektakulären Bilder gibt, schreiben wir etwas über das Putzen. Lesen, verstehen und umsetzen lohnt sich ;-)
Wenn sich jeder Hauseingang zusammentut und abwechslungsweise jeweils am Abend das Treppenhaus mit dem Besen reinigt und evtl. sogar feucht aufnimmt, ist der Staub in den Wohnungen einigermassen zu bändigen. Am Freitag wird das Treppenhaus von einem Putzinstitut grob gereinigt, da sie aber manchmal bereits am Morgen um 9 Uhr da sind, ist es trotzdem sinnvoll nach Feierabend die Treppe wochenendtauglich zu reinigen.

Tag 7

Heute wurde die Decke abgeschliffen. Dies war eigentlich mit viel Staub verbunden, aber die Arbeiter haben einen zusätzlichen Staubvorhang (dort wo vorher die Mauer war) befestigt. So haben wir gar nichts davon gemerkt.

Tag 6

Aber man lebt sich ein...

Heute vor einer Woche war bei uns Baubeginn und es hat sich schon einiges im Tagesablauf geändert. Obwohl man sich einigermassen an die Baustelle gewöhnt hat, sucht man tagsüber besser das Weite, weil es natürlicherweise meistens laut und staubig ist. Die Schutzwände tun ihren Dienst aber sehr gut. Um 17 Uhr ist Feierabend und wenn man zurück in die Wohnung kommt, tut man gut daran zuerst mal mit dem Staubsauger den Gang zu säubern. Trotzdem kommt immer ein bisschen Staub mit den Schuhen ins Zimmer, aber das ist in einem erträglichen Rahmen.
Am Morgen früh fühlt man sich fast wie auf einem Campingplatz - man hört in den Wohnungen die Reissverschlüsse wie bei einem Zelt :-) Die Arbeiter sind freundlich und machen gute Arbeit.

Tag 5

Tag 4 (Leitungen verlegen)

Tag 3

Wohnen in der Baustelle

Es ist schon eine ziemliche Herausforderung, in einer Baustelle zu wohnen. So gut man sich auch darauf einstellt, gibt es doch einige Entbehrungen. Wir haben das Wohnzimmer komplett abgetrennt und dieser Raum fehlt schon ein bisschen. Das ewige durch die Schutzwände "schlüüfe", dann die Frage ob ich den Reissverschluss nun schliesse oder nicht. Garantiert habe ich nämlich etwas vergessen.
Am besten man verbringt so wenig Zeit wie nur irgendwie möglich in der Wohnung. Heute sowieso gezwungenermassen, weil an diesem Tag die Asbest-Arbeiten stattfanden und wir uns nicht in der Wohnung befinden durften.
Morgen Freitag verabschiedet sich die Wand und dazu klebe ich alle Staubschutzwände nochmals richtig gut fest!

Tag 2

Tag 1

18. März 2015

Startbereit

in 2 Tagen geht es bei uns in die heisse Phase

Start im 2. Eingang

9. März 2015

Infos zu Reinigung und Stromkosten

Die Küchen werden von den Handwerkern besenrein zurückgelassen. Jede Partei putzt seine Küche selber und erhält dafür CHF 250.00 Entschädigung (10 Stunden à CHF 25.00). Für die Verwendung des Stromes erhält jede Partei eine Pauschale von CHF 150.00 (dafür entfällt eine Reduktion der Stromkosten in der Heiz- und Nebenkostenabrechnung).

Was geschieht mit der alten Küche?

Die alten Küchengeräte (Backofen, Kühlschrank) können von den Genossenschaftern verschenkt oder verkauft werden.
Der Ausbau der Geräte muss selbstständig vor Beginn der Sanierung der entsprechenden Küche erfolgen.

kreative Aktivitäten

4. März 2015

Die Mulde füllt sich langsam mit Küchenwand

Gemeinschaftsraum zum Ausweichen am Ulmenweg

Erste Anzeichen vom Umbau am Ulmenweg